Was ist eine Rektusdiastase?

Eine Rektusdiastase ist eine Spalte zwischen den beiden Bäuchen des Rectus abdominis (Sixpack-Muskeln) von 2,7 cm oder mehr. Das Bindegewebe zwischen dem Muskelgewebe ist gedehnt und kann dem Druck von der Innenseite des Cores nicht standhalten. Dies kann zu Nabelbrüchen, Instabilität des Kerns, aufgewölbten Bäuchen, Schmerzen im unteren Rückenbereich, Verdauungsproblemen und Inkontinenz führen.

Wann tritt es auf?

Ein Reltusdiastase tritt am häufigsten während der Schwangerschaft auf. Und das ist normal! In diesem Fall muss es sogar passieren, damit das Baby wachsen kann und im Bauch der Mutter noch Platz hat.
Andere Ursachen für eine Rektusdiastase können Übergewicht, ungeeignetes Krafttraining/falsche Techniken oder Erkrankungen, bei denen das Bindegewebe schwach ist, sein.

Wo tritt es auf?

Der Abstand zwischen den beiden Seiten des Sixpack-Muskels kann ganz, nur um den Bauchnabel herum, nur unterhalb des Bauchnabels oder nur oberhalb des Bauchnabels vergrößert sein.

Was kann man dagegen tun?

Wenn deine Rektusdiastase durch eine Schwangerschaft verursacht wurde, kannst du dir bis zu einem Jahr Zeit lassen, um deinem Körper Zeit zu geben, sich selbst zu heilen. Gute Ernährung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, viel Ruhe und ein postnataler Genesungskurs unter der Leitung eines spezialisierten Trainers oder einer Hebamme können den Prozess sicherlich beschleunigen.

Wenn Du einen Rückbildungskurs gemacht hast, mehr als ein Jahr nach der Geburt bist oder Symptome wie Undichtigkeit, Kreuzschmerzen, Wölbung der Bauchdecke bei bestimmten Bewegungen, einen Bauch, der immer noch schwanger aussieht, dann ist es an der Zeit, einen Spezialisten zu finden, der Dir mit einem individuellen Programm helfen kann, um wirklich herauszufinden, was Deinen Heilungsprozess behindert.

Was ist das Ziel der Rektusdiastasen-Rehabilitation?

Entgegen der weitverbreitenden Annahme, dass man eine Rektusdiastase schließen muss, ist dies nicht unbedingt der Fall.
In erster Linie geht es darum deine Körpermitte zu stärken, und die Spalte wieder stabil und funktional zu bekommen. Das heißt, dein Körper soll wieder in der Lage sein Druckunterschiede im Körperinneren auszugleichen. Dabei kommt es oft auch zur Annäherung der beiden Muskelbäuche. Mehr als auf den Abstand kommt es auf die Stabilität des Gewebes an.

Wie kann ich dir helfen?

Ich biete Massagen nach der Geburt und ein Diastasen-Rehabilitationsprogramm an. Meiner Erfahrung nach kann die Kombination von beiden die besten Ergebnisse erzielen.

Während der Behandlungen lösen wir verspannte Bereiche, z.B. das Zwerchfell, die Muskeln des unteren Rückens, Hüftbeuger und überaktive schräge Bauchmuskeln. Anschließend arbeiten wir an der Stärkung deiner Bauchdecke in Verbindung mit deinem Beckenboden.